Homepage Heimatverein Werne e.V. - Heimatverein Werne e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
AKTUELLES

Donnerstag, 21. November 2019
Plattdeutsches Liedersingen in der Westfälischen Stube. Beginn ist um 15.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
________________________________________

Montag 9. Dezember 2019
Adventfeier im Hotel Am Kloster. Beginn ist um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich bei Ursula und Joseph Funhoff unter Telefon 3641.

________________________________________
Die nächsten Termine

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender für das laufende Jahr
(s. auch unter Veranstaltungen)
___________________________________________

Donnerstag, 21. November 2019
Plattdeutsches Liedersingen
_____________________________________________________
Montag, 9. Dezember 2019
Adventfeier
____________________________________________________

Haben Sie Rückfragen zu unseren Veranstaltungen? Wenden Sie sich bitte an Joseph und Ursula Funhoff unter Telefon: 02389 3641 oder unter E-Mail: joseph.funhoff@t-online.de

Jahreszeitliche Ansichten
WISSENSWERTES
MÖNSTERLÄNNER PLATT
Erntedank
Das Erntedankfest (auch Erntedank, Erntefest, Erntedanksonntag) ist im Christentum ein Fest nach der Ernte im Herbst, bei dem die Gläubigen Gott für die Gaben der Ernte danken. Bei der Feier, die meist in einer Kirche, aber regional auch als Prozession veranstaltet wird, werden Feldfrüchte, Getreide und Obst  dekorativ aufgestellt. Dazu kommen auch andere als Gaben bezeichnete  Produkte von besonderer Naturnähe, wie Mehl, Honig oder Wein.  

In manchen Orten gibt es eine aus Getreide oder Weinreben geflochtene „Erntekrone“ in der Kirche oder sie wird in einer Prozession durch das Gemeindegebiet getragen. In ländlichen volkskirchlichen Gemeinden kommen zu den Gottesdiensten zahlreiche Gemeinde- mitglieder zusammen. Mit dem Erntedankfest soll in Dankbarkeit  an den Ertrag in Landwirtschaft und Gärten erinnert werden – und auch  daran, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über  ausreichend Nahrung zu verfügen. Die Erntegaben werden nach dem Fest  zuweilen an Bedürftige in der Gemeinde, in Obdachlosenheimen oder an karitative Einrichtungen verteilt.
WIKIPEDIA

Hakemai
(Erntedankfest, Stoppelland-Fier)

In hItz un Gloot, met suren Schweet,
Häbt leßte Fohr wi glücklich halt.
Nu si dem Häerguott Luow un Dank,
He häff de Aarbeit riek betahlt!

He lait us wassen, wat wi sait
In waarmen Sunnenschien un Riängen,
De schwaoren Halme buoggen sick
Von all dem rieken, güld´nen Siängen.

Wi säggt auk Dank för taoe Kraft
In hatten, schweetbeguott´nen Dagen.
Nu häbt wi´t schafft! Nu häbt wi´t schafft!
In´n Drügen steiht de leßte Wagen.

Jau, Guott si Dank för all den Siängen,
He siäng auk usse nie Saot.
Wi willt gäen Schweet und Schwielen driägen,
Dellt He us to so´n rieklick Maot.

Nu sing wi alle froh verennt
Un schwingt to Höcht den Erntekranz.
Wi häbt de Freide wuell verdennt,
Bi köhlen Drunk, bi Spiell un Danz!

Toni Schmedding-Elpers
Nu luster es
Zurück zum Seiteninhalt