Homepage Heimatverein Werne e.V. - Heimatverein Werne e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
AKTUELLES
Freitag, 3. August 2018
Das "Offene Singen" im Innenhof von Schloss Westerwinkel findet ab 18.00 Uhr statt. Alle, die gerne in froher Runde singen, sind herzlich eingeladen. Es ist eine Gemeinschaftsver-anstaltung der Heimatvereine Herbern und Werne. Der Abend bietet einen Querschnitt bekannter Volks- und Wanderlieder aus dem kleinen grünen Liederbuch des Eggegebirgsvereins - wer dies bereits erworben hat, sollte es mitbringen. Ansonsten kann es vor Ort auch käuflich erworben werden. Die Sänger werden begleitet durch die Instrumentalgruppe unseres Heimatvereins mit Akkordeon, Gitarren und Mundharmonika. Christel Homann vom Heimatverein Herbern führt durch das Programm unter dem Motto "Geh´ aus mein Herz und suche Freud". Der Eintritt ist frei. Rückfragen zur Veranstaltung sind möglich bei Aenne Fleischer unter Telefon 02389 58 68 oder bei Joseph Funhoff unter Telefon 02389 36 41.
Die nächsten Termine

Die Termine für das Jahr 2018 finden Sie unter "Veranstaltungskalender". Die nächsten Termine sind:
__________________________________________

Donnerstag, 2. August 2018
Radtour "Wir erkunden unsere Heimat"             
__________________________________________

Freitag, 3. August 2018
Offenes Singen - Schloss Westerwinkel
__________________________________________

Donnerstag, 23. August 2018
Ganztagesradtour
__________________________________________

Haben Sie Rückfragen zu unseren Veranstaltungen? Wenden Sie sich bitte an Joseph und Ursula Funhoff unter Telefon: 02389 3641 oder unter E-Mail: joseph.funhoff@t-online.de

Bilder aus Alt-Werne
WISSENSWERTES
MÖNSTERLÄNNER PLATT
Wie freu`ich mich der Sommerwonne!

 Wie freu`ich mich der Sommerwonne,
 Des frischen Grüns in Feld und Wald,
 Wenn`s lebt und webt im Glanz der Sonne
 Und wenn`s von allen Zweigen schallt!
 
 Ich möchte jedes Blümchen fragen:
 Hast du nicht einen Gruß für mich?
 Ich möchte jedem Vogel sagen:
 Sing, Vöglein, sing und freue dich!
 
 Die Welt ist mein, ich fühl es wieder:
 Wer wollte sich nicht ihrer freu`n,
 Wenn er durch frohe Frühlingslieder
 Sich seine Jugend kann erneu`n?
 
 Kein Sehnen zieht mich in die Ferne,
 Kein Hoffen lohnet mich mit Schmerz;
 Da wo ich bin, da bin ich gerne,
 Denn meine Heimat ist mein Herz.


Hoffmann von Fallersleben
Wäen

Wao üöwer Lipp un gröne Miärsk - De Hellwegg wenkt met Suerland, Wao bunten Kaih geruhsam griäst - Un Pütt und Plog gaoht Hand in Hand,
    Dao sin´k an Hus, Dao sin´k in Wäen,
    Un Niärns nich op de Welt sin ick so gäen!

Wao sick um Kiärk un Linnenbaim - de pricken Fachwiärkhuser riegt, Wao op´n Markt dat Raothus noch - von längst verstriiekne Jaohren tügt,
    Dao sin´k an Hus, Dao sin`k in Wäen,
    Un Niärns nich op de Welt sin ick so gäen!

Wao tiegen Spiell un Sport, Kultur - Un Wiettenschopp nicht trügge steiht, Wao Gest  un Fueselstüörerei - wao Handwiärk un Gewerbe blaiht,
    Dao sin´k an Hus, Dao sin´k in Wäen,
    Un Niärns nich op de Welt sin ick so gäen!

Wao summerdags in´t Solebad - en munter Liäbben planskt un springt, Wao in´t Buskett de Nachtigall -in´n Hagen langs de Huorne singt,
    Dao sin´k an Hus, Dao sin´k in Wäen,
    Un Niärns nich op de Welt sin ick so gäen!

Wao man op Trü un Glauben häölt, met Guott sien Dagewiärk anfänk, Wao´t Hiärt an Heimatspraok, Sim-Ju, an Naoberschopp un Brüke hänk,
    Dao sin´k an Hus, Guott siäng mien Wäen,
    Denn niärns nich op de Welt sin ick so gäen.

aus: Nu luster es
von Toni Schmedding-Elpers
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt